Herren unterhosen

Herren unterhosen

Du erkennst den Mann an seiner Unterwäsche! Aber gibt die Unterhose wirklich Auskunft über den Charakter eines Mannes? Hält ein Mann, der auf Armani-Unterwäsche steht im realen Leben wirklich nichts vom Aufräumen? Oder sind Männer die weiße Unterwäsche tragen wirklich noch die Herren der alten Schule? Gehen wir der Sache mal auf den Grund.

Die Herrenunterhose. Laut Studien zum Thema Herrenunterwäsche kommt es den Männern in erster Linie darauf an, dass die Unterhosen gut sitzen. Wie das Kleidungsstück aussieht spielt nur eine untergeordnete Rolle. Das wäre allerdings ein Widerspruch gegenüber einem Artikel der Nachrichtenseite „Vandaag“ vom 28.Juni 2013. Sie veröffentlichte einen Artikel über eine amerikanische Studie. 
 
Die Boxershorts-Männer. Bewahre uns vor dem Mann und seiner Unterwäsche! Das Klischee ist typisch: Männer, die Unterwäsche in Form von Strings oder anderen pikanten und nur leicht bedeckten Slips tragen, wollen nur gut aussehen, und das in allen Bereichen. Kein Rand ist dünn sichtbar und beim Betrachten ihrer Gesäßkonturen, kommen sie voll auf ihre Kosten. 
 
Auch Männer, die große Boxershorts tragen erfüllen demnach ein typisches Klischee: Das freie Hängen ihres „Glockenspieles“ gibt ihnen ein Gefühl von Leichtigkeit. Sie lieben Fast Food und Videospiele und sie schenken ihrem Körper nur wenig Aufmerksamkeit. Enge Boxershorts, wie zum Beispiel von Calvin Klein, werden von Männer getragen, die sich von Frauen angezogen fühlen. Frauen kommt dabei nur in den Sinn, dass alles bedeckt ist und nur die Konturen des männlichen Körpers durchkommen sollen. 
 
Es gibt aber noch mehr Klischees: Männer die ohne Hose unter einer Jeans rumlaufen, sind laut Forschung zu faul, um sich regelmäßig zu waschen. Das „Go-Kommando“ wie es die Engländer nennen gilt in gleicher Manier für Jeans und Lederhose. 
 
Der gewöhnliche Slip ist etwas für Männer, die nie erwachsen geworden sind. In ihnen steckt noch das Kind im Mann. Die amerikanische Studie kommt weiter zu dem Schluss, dass das Tragen dieser normalen Unterhosen für einen Mangel an Reife zeugt. 
 
Und was trägt der Deutsche Mann? Der Umsatz der deutschen Wäsche-Industrie von 67 % gibt hier eine deutliche Tendenz: Die deutschen Männer fühlen sich wohl in enganliegenden Unterhosen. Die meisten Männer über 40 bevorzugen einen Slip und nur 7 % tragen lose Boxershorts. Männer, die Dessous oder Strings tragen erreichen nur einstellige Prozentwerte. Auch nur ganz wenige Deutscher tragen überhaupt keine Unterwäsche.

  
  

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder